haifa3.JPG

FERNWEH?

Kaum war meine Website mit Reise-Tips für Israel fertig, sorgt auch schon
der Corona-Virus dafür, dass man erst mal gar nicht mehr reisen kann.
Deshalb hier jetzt meine Sammlung an Möglichkeiten, Israel direkt vom heimischen Wohnzimmer aus zu entdecken. 

2020-5.JPG

Israel unterwegs

Podcasts sind in Deutschland immer noch unterschätzt. Trotzdem findet man auf allen gängigen Plattformen unter den passenden Stichwörtern richtig gute Unterhaltung, aktuell, komplett gratis und zum Mitnehmen für überallhin. Die Apps gibt es für jedes Handymodell zum runterladen, für Android ist AntennaPod eine kostenlose und werbefreie Alternative.

Wer mich eigentlich erst zu Podcasts gebracht hat ist Guy von Streetwise Hebrew. In seinem Podcast erklärt er anhand von Liedern, wieso Wörter in Hebräisch so sind, wie sie sind. Basic Hebräisch-Kenntnisse sind von Vorteil, ich habe selbst aber über Jahre immer wieder reingehört und sogar mein Israelischer Freund findet die Erklärungen super. 

Ganz neu ist der deutschsprachige Podcast Moin & Shalom, außerdem gibt es aktuelle Geschehnisse, oder auch Interviews und Einblicke in das Leben in Israel meistens in Englisch; zum jüdischen Leben in Deutschland bieten aber auch viele öffentlich Rechtliche Sender wöchentliche Podcasts an.

Meine Must-Reads

Wenn euch ein Buch anspricht, denkt doch beim Kauf an die kleinen, lokalen Händler, statt im Internet zu bestellen - die können die Bücher sicherlich auch besorgen und sind vor allem in solchen Zeiten auf euch angewiesen. :)

Bildschirmfoto 2021-02-10 um 18.49.00.pn
#dolphinreef #eilat #israel #beach #reds

Lern etwas neues!

Die Universität Tel Aviv bietet auf ihrer Website einige Kurse online und kostenlos an. Die Kurse sind in englisch, manche haben deutsche Untertitel.

Meine beiden Favoriten bisher:

Duolingo bietet einen kompletten Hebräisch-Sprachkurs, gratis.